Ihr Warenkorb ist leer

Meine LEW – Ihr persönliches Kundenkonto

Das LEW Kundenkonto bietet Ihnen den bequemsten Weg zu unseren Services, wann und von wo – das bestimmen Sie! Mit wenigen Klicks Zählerstand übermitteln, Abschläge anpassen oder Rechnungen einsehen.

      Bärlauch-Gnocci in Zitronensoße

      Zutaten, Zubereitung & Einkauf-Tipps

      Bärlauch-Gnocci in Zitronensoße
      Bärlauch-Gnocci in Zitronensoße

      Zutaten & Zubereitung:

      Gnocchi (für 4 Personen)

      600g Kartoffeln, festkochend

      100g frische Bärlauchblätter

      2 Eier

      300g Mehl

      Grieß nach Bedarf

      Die Kartoffeln mit der Schale ca. 25 Minuten in gesalzenem Wasser garkochen.

      In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen, gut trocknen, die Stiele entfernen. Blätter in Streifen schneiden und mit dem Ei pürieren.

      Kartoffeln abgießen und schälen, durch die Kartoffelpresse drücken. Bärlauch-Ei-Mischung und Mehl rasch untermengen, mit Salz abschmecken. Falls die Masse noch zu feucht ist, zusätzlich etwas Mehl zugeben.

      Auf der Arbeitsfläche etwas Grieß verteilen, den Kartoffelteig in fingerdicke Rollen formen. Diese in ca. 2 cm breite Stücke schneiden. Die Gnocchi bis zum Kochen auf Grieß legen.

      Zitronensoße (für 4 Personen)

      2 Schalotten

      1 Knoblauchzehe

      50ml Weißwein

      200g Butter

      2 Zitronen

      1 Schale Rote Kresse

      Salz

      Pfeffer

      Die Zitronen abreiben und anschließend auspressen.

      Die Schalotten und den Knoblauch pürieren und in einer großen Pfanne mit ein bisschen Butter andünsten; restliche Butter, Weißwein und Zitronensaft zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

      Die Sauce ca. 3 Minuten auf niedriger Hitze köcheln und ständig mit dem Schneebesen rühren.


      Anrichten

      Salzwasser zum Kochen bringen, die Gnocchi zugeben und ca. 3 Minuten ziehen lassen. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen, gut abtropfen lassen und zur Soße in die Pfanne geben, gut vermengen und servieren, mit abgeriebener Zitronenschale und der abgeschnittenen Kresse dekorieren.

      Bärlauch-Gnocci in Zitronensoße

      Zubereitung Teig

      Die Gnoccis bis zum Kochen auf Grieß legen.

      Zitronensaft zugeben


      #besserMACHER-Gerichte

      Unsere Tipps zu Bärlauch

      Bärlauch ist ein regionaler Superstar. Das Kraut ist in vielen heimischen Wäldern oder an Bachläufen zu finden. Das aromatische Wildkraut schmeckt ähnlich wie Knoblauch – ist jedoch milder im Geschmack. Vor allem in Süddeutschland ist er sehr verbreitet.  

       

      Bärlauch riecht und schmeckt aber nicht nur gut, sondern ist auch noch richtig gesund: Er senkt den Cholesterinwert und verbessert die Blutzirkulation, bekämpft ungeliebte Magen- und Darmbakterien und ist ein echter Immun-Booster mit seinem hohen Vitamin-C-Gehalt.

      Piktogramm Herz

      Guten Appetit

      Was Sie ebenfalls interessieren könnte