Ihr Warenkorb ist leer

Meine LEW – Ihr persönliches Kundenkonto

Das LEW Kundenkonto bietet Ihnen den bequemsten Weg zu unseren Services, wann und von wo – das bestimmen Sie! Mit wenigen Klicks Zählerstand übermitteln, Abschläge anpassen oder Rechnungen einsehen.

      Gegrillter Bachsaibling

      Zutaten, Zubereitung & Einkauf-Tipps

      Gegrillter Bachsaibling
      Gegrillter Bachsaibling

      Zutaten & Zubereitung:

      Gegrillter Bachsaibling

      • 2 frische Bachsaibling Filets
      • Zitrone
      • Salz, Pfeffer
      • 1EL Mehl
      • 50g Butter+1EL für nach dem Braten

      Saiblings Filet nur von der Hautseite braten. Dazu das Filet mit Zitrone, Salz und Pfeffer auf der Fleischseite würzen. Jedes Filet nochmals mittig durchschneiden. Die Hautseite in Mehl legen und überschüssiges Mehl abklopfen. Eine Pfanne mit Butter aufstellen. Die Filets mit der Hautseite in die heiße Butter geben und ca. 4 Minuten braten. Temperatur auf mittlere Hitze einstellen, sodass der Fisch brät, jedoch die Butter nicht zu dunkel wird.

       

      Nach dem Braten den Saibling aus der Pfanne nehmen, warmstellen und nochmals einen EL Butter in die Pfanne geben und den Bratensatz mit einem Pfannenwender vom Pfannenboden lösen.

       

      Damit der Saibling schön heiß bleibt, erst kurz vor dem Anrichten den Fisch braten.

      Rhabarberconfit

      • 150g Rhabarber
      • 100ml Cidre
      • 2cl Calvados
      • 50g brauner Zucker
      • 1TL dunkler Balsamicoessig
      • Salz

      Rhabarber waschen, schälen und in ca. 5cm Stücke schneiden und beiseitestellen. In einen Topf den Zucker geben und langsam karamellisieren lassen. Den Cidre und den Balsamico dazugeben und auf kleiner Flamme, Sirupartig einkochen lassen. Den Rhabarber dazugeben und unter rühren kurz aufkochen. Danach den Calvados hinzufügen, noch einmal vorsichtig umrühren und zugedeckt beiseitestellen.

      Blumenkohlpüree

      • 250g Blumenkohl
      • ¼ Zwiebel
      • 50 ml Sahne
      • 30ml helle Gemüsebrühe
      • 10g Butter
      • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

      Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. Den Blumenkohl in Salzwasser weichkochen und in Eiswasser abschrecken, danach abtropfen lassen.

       

      Währenddessen die Zwiebel schälen und würfeln. Einen Topf wählen, der groß genug ist, dass der Blumenkohl und die Sahne mit der Brühe hineinpassen. Butter in den Topf geben und die Zwiebel darin farblos anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe und der Sahne aufgießen und auf die Hälfte einkochen lassen.

       

      Den Blumenkohl hinzugeben und 1-2 Minuten mitköcheln lassen. Mit einem Pürierstab ein Püree herstellen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

      (Je nach Geschmack, noch ein wenig Butter unter das fertige Püree montieren)

      Caramelspargel

      • 4 Stangen weißer Spargel
      • 4 Stangen grüner Spargel
      • 50g Butter
      • 2 EL Zucker
      • Salz, Pfeffer

      Den Spargel schälen und das untere Drittel abschneiden. (Spargelschalen und die Abschnitte aufheben, damit kann man eine leckere Spargelsuppe kochen). Butter in einer Pfanne schmelzen und den geschälten Spargel hineingeben und 2-3 Minuten ganz leicht von allen Seiten bräunen. Den Zucker dazugeben und nochmals 2-3 Minuten karamellisieren lassen.

       

      Mit Salz und Pfeffer würzen.

       

      Je nach Geschmack kann man noch einen Spritzer Weißwein, Zitronensaft, trockenen Wermuth, oder auch ein wenig Pernod dazugeben.

      #besserMACHER-Gericht: Gegrillter Bachsaibling

      #besserMACHER-Gericht: Gegrillter Bachsaibling

      #besserMACHER-Gericht: Gegrillter Bachsaibling

      #besserMACHER-Gericht: Gegrillter Bachsaibling


      Anrichten:

      Blumenkohlpüree in die Tellermitte geben und mit einem Löffel Tränenförmig streichen. Den Saibling, je ein Filetstück mit der Hautseite nach oben und ein Filetstück mit der Hautseite nach unten quer darüber drapieren und die Spargelstangen im Wechsel über den Saibling legen. Das Konfit rund um die Tellermitte mit einem Löffel verteilen. Zum Schluss die restliche Butter aus der Pfanne über den Saibling geben.

      #besserMACHER-Gericht: Gegrillter Bachsaibling

      Was Sie sonst noch interessieren könnte